Probefreizeit in Oggelshausen

Vom 27.10.14 bis zum 29.10.14 sind wir in die Probefreizeit nach Oggelshausen gefahren. Dort probten wir Montag und Dienstag, natürlich mit mehreren Pausen. In einer Mittagspause spielten wir auf einem großen Platz das berühmte Klobürsten-spiel. Auf dem Rückweg gingen die Jungs gerne zum Bäcker, welchen sie wegen eines Gebäcks Bobbes nannten. Eigentlich hätten sie kein Essen vom Bäcker gebraucht, denn das Essen im Schullandheim schmeckte sehr gut. Am Montag hatten wir einen kleineren Spieleabend mit witzigen Spielen der Betreuer. Um 22 Uhr war eigentlich Bettruhe, die wir natürlich nicht einhielten. Am Dienstag hatten wir einen langen Spieleabend, an dem sich zwei Teams messen mussten. Jedes Team hatte einen Teamführer, unsere zwei Jugendleiterinnen Ina und Beate. Es gab witzige Spiele bei denen auch unsere Teamführer aus sich raus kamen. Aber auch die Teammitglieder mussten sich voll ins Zeug legen wie zum Bespiel beim Paartanz. Es war ein sehr spaßiger Abend, an dem wir, weil es unser letzter Abend war, länger auf bleiben durften. Am Mittwoch war endlich unser Freizeittag an dem wir aber alle ,, ganz freiwillig“ wandern gegangen sind. Wir wanderten gefühlte 200 Millionen Kilometer zum Federsee. Danach gingen wir in den Wackelwald und brachten die Erde zum Beben. Alles in allem war es eine sehr spaßige Probefreizeit. Vielen Dank an unsere coolen Betreuer und unsere tolle Dirigentin Herta Terschanski.

 

Geschrieben von: Fabia Spachmann, Tina Fuchs, Ann-Katrin Mainka, Melissa Ilić

IMG_0578

Der Musikverein Salach will hoch hinaus !

Bei seinem Probenwochenende am vergangenen Wochenende in Bad Schussenried war genau dass das Thema.

Musikalisch wollte man viel erarbeiten und erreichen, körperlich musste man in den 8. Stock des Humbold-Institutes, ins so genannte Turmsäalchen.

Dort war unser Proberaum untergebracht. Beides wurde zur besten Zufriedenheit unserer Dirigentin Herta Terschanski erfüllt.

Um 8.°° Uhr am Samstagmorgen war Abfahrt am Probelokal. Nach Ankunft und Zimmerbelegung wurde um 10.15 Uhr die erste Probe in unserem Adlerhorst begonnen. Nach gar köstlichem Mittagsmahl wurde mit den Registerproben weitergemacht, danach nochmals eine Gesamtprobe.

Damit war der musikalische Teil des Tages erledigt und die nächste körperliche Herausforderung stand auf dem Programm: das Rittermahl.

War man gewohnt den ganzen Tag den Turm zu besteigen, hieß es nun in den Ritterkeller zu Aulendorf hinab zu steigen. Es wurde geladen zur mittelalterlichen Tafeley. Nach gar reichlich und köstlich Speis und Trank sorgten Gaugler, Mundschenk und Feuerbezwinger für allerlei Kurzweyl. Wie zu erwarten war gaben auch hier die Salacher Spielleut ihr bestes. Man erlebte ein Abend voll Trunk und Völlerei. Dafür sei unserer Kassenhüterin und Ihrem Manne unser bester Dank beschieden.

Am nächsten Morgen wurde man mit der letzten Probe in die Realität zurückgeholt. Nochmals wurden intensiv die Konzertstücke bis ins kleinste Detail zerlegt, um anschließend als Ganzes harmonisch zu erklingen. Seit vielen Jahren hat sich diese intensive Probenarbeit so kurz vor dem Jahreskonzert am 15.11.14 als sinnvolle Ergänzung der jährlichen Probentätigkeit etabliert. Und Spaß hat es auch noch gemacht.

 

MVS Gruppenbild

Der MV Salach geht baden!

Der MV Salach geht baden!

Wir müssen nicht immer Musik machen, wir können auch anders. Am Sonntag den 13. April haben sich knapp 40 aktive und passive des Musikvereins aufgemacht die Donau zu erobern. In Rottenacker angekommen verteilten wir uns auf die Kanus, und wurden mit hocheleganten Schwimmwesten ausgestattet. Anschließend erhielten wir eine kurze Einweisung , damit wir nicht völlig Ahnungslos in See stechen mussten. Der Einstieg wurde durch den niedrigen Wasserstand der Donau etwas erschwert, dennoch haben es alle heil in die Kanus geschafft. Das Wetter hatten wir an dem Tag perfekt erwischt. Und so konnten wir ganz gemütlich unsere Fahrt genießen.
Auf halber Strecke hatten wir dann unser Mittagessen redlich verdient. Dank unseres privaten Essenstransport konnten wir unser Picknick an Ort und Stelle genießen.
Frisch gestärkt setzten wir unsere Fahrt fort. Teils über flache stellen teils über tiefe. Bei Öpfingen erreichten wir dann unsere Anlegestelle. Jedes Kanu wurde dann jubelnd empfangen.
85% der Musiker sind sogar trockenen Fußes angekommen, diese Bilanz reicht uns jedoch nicht aus, sodass wir weiterhin 100% bei der Musik bleiben werden.
Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Ausflug.
Eure Jugendleitung

 

kanu 1

9. Vatertagshock in Bärenbach

 

Auf geht’s zum

 

9. Vatertagshock nach Bärenbach

am 29.05.2014 in Nägeles Scheune

Ab 10:00 Uhr Einkehr für Frühaufsteher mit Bier vom Fass, roter Wurst, Pommes, Schweinebraten mit Kartoffelsalat und Wecken.
Ab 14:00 Uhr Kaffee und Kuchen

Zu ihrer Unterhaltung spielt die Blaskapelle sowie die Jugendkapelle des Musikvereins Salach.
Spielzeiten:
ab ca.11.00-14.00 Uhr Blaskapelle
von ca. 14.30-15.30 Uhr Jugendkapelle
von ca. 16.00 – 18.00 Uhr Blaskapelle

Achtung !!!

Der Salacher Bürgerbus „SAMI“ fährt ab 10.00 Uhr zu jeder vollen Stunde zwischen Salach und Bärenbach. An folgenden Haltestellen können Sie zusteigen:
- Bäckerei Staudenmayer (Süd)
- Kreissparkasse
- Gaststätte Adler
- Ecke Baumgarten / Ziegelstraße

Der Fahrpreis beträgt 1€.
Rückfahrt ab 10.20 Uhr zu jeder vollen Stunde möglich. Bei größerer Personenanzahl fährt der Bus auch nach Bedarf.
Wir hoffen, Sie nutzen diesen tollen Service rege und besuchen uns beim 9. Vatertagshock des Musikvereins Salach.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

P.S. Das Fest findet natürlich bei jedem Wetter statt.